Meine fotografischen Interessen / Schwerpunkte:

Meine fotografischen Vorlieben sind die Naturfotografie (einschließlich Makrofotografie), die Landschaftsfotografie, die Fotografie rund um die Schifffahrt (maritime Fotos) sowie Fotos aus Griechenland (insbesondere von der griechischen Insel Rhodos, auf der ich häufig anzutreffen bin).

Die Naturfotografie hat mich von Anfang an begeistert. Da ich in einer dörflichen Gegend lebe, bietet bereits die nähere Umgebung sehr viele interessante Motive (z.B. Schmetterlinge, Insekten, Vögel aller Art und Rehwild), die ich in unserem Garten oder auf meinen Wanderungen durch Wälder und über Wiesen entdecke. Diese Art der "Wildlife-Fotografie" sagt mir sehr zu, da man die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung vorfindet. Es ist aber auch eine gewisse Herausforderung, da die wenigsten Tiere ruhig sitzen, liegen oder stehen bleiben und darauf warten, fotografiert zu werden. Nicht selten ist dafür viel Geduld erforderlich. Im Gegensatz zu einem Foto-Shooting eines menschlichen Models in einem Fotostudio (dort kann man dem Model sagen, wie es sich präsentieren soll und man kann hunderte von Fotos "schießen", um sich dann die schönsten herauszusuchen), hat man bei der Tierfotografie in freier Natur meist nur wenige Auslösungen, bis das Tier verschwindet. Und  man hat auch nicht die Möglichkeit, sich das "Tier-Model" so zurecht zu rücken, wie man es gerne auf dem Foto hätte.

Pflanzen jeglicher Art (egal ob Gartenpflanzen, wilde Pflanzen oder Pilze) gehören ebenfalls zu meinen bevorzugten Motiven. Hier macht mir auch die Makrofotografie sehr viel Spaß - so wie es auch bei der Ablichtung von Insekten und anderen Kleintieren der Fall ist. Ein Stativ, das man so verstellen kann, um auch Aufnahmen kurz über dem Boden machen zu können (z.B. um Pilze vernünftig aufnehmen zu können), ist für Makrofotos eigentlich ein Muss.

Natürlich möchte man anschließend auch gerne wissen, was man so alles abgelichtet hat. Da man eigentlich nicht alle Pflanzen, Pilze, Vogelarten, Insekten und Schmetterlinge kennen kann, habe ich mir einige Bestimmungsbücher zugelegt, die mir die Zuordnung der fotografisch festgehaltenen Pflanzen und Tiere sehr erleichtern. Ein schöner Nebeneffekt: man erfährt viel Wissenswertes über Flora & Fauna und lernt die heimische Natur besser kennen und schätzen. 

Eigentlich nehme ich mittlerweile immer meine Kamera mit - man weiß ja vorher nie, ob sich nicht gerade bei dieser Wanderung / diesem Spaziergang ein interessantes Motiv bietet. Auch wenn wir mal mit dem Auto unterwegs sind - meine Kamera ist eigentlich immer dabei. So ist es auch im Urlaub, den wir meist in Griechenland - und dort meist auf der Insel Rhodos - verbringen. Immer wieder stößt man auf wunderschöne Landschaften, alte Kirchen und Kapellen, interessante Altertümer und  - besonders im Frühjahr - herrlich blühende Pflanzen.

Zum Schluss noch einige ausgesuchte Buchtipps. Die Bücher sind mir bei meinem Hobby "Naturfotografie" sehr hilfreich und dienen häufig als Nachschlagewerk bzw. zur Bestimmung von Pflanzen und Tieren. Mehr Infos zu den einzelnen Büchern erhält man, wenn man auf die Textlinks klickt. Sagt Ihnen das eine oder andere Buch zu, können Sie es direkt bei Amazon bestellen.

Der neue Kosmos - Vogelführer.
Alle Arten Europas, Nordafrikas
und Vorderasiens.
400 Seiten
Naturführer "Vögel".
300 Arten aus ganz Europa.
224 Seiten
Naturführer "Schmetterlinge".
325 Arten aus ganz Europa.
224 Seiten
Naturführer "Insekten und
Spinnentiere".

224 Seiten
Der große Kosmos Naturführer
"Tiere und Pflanzen".

896 Seiten
Pilze einfach und sicher bestimmen.
Über 700 Fotos und Grafiken.
192 Seiten
Grundkurs Pflanzenbestimmung.
Praxisanleitung für Anfänger
und Fortgeschrittene.
372 Seiten
Naturführer "Wildblumen".
440 Arten aus Europa.
296 Seiten
Bäume und Sträucher einfach
und sicher bestimmen.

Über 700 Fotos und Grafiken.
192 Seiten

<<<<< zurück zur Startseite

Copyright © Detlef Dittmer
Impressum

E-Mail